Emmi

Description:

Liebes Tagebuch,
gestatten: mein Name ist Emmi und DU hast die Ehre mich auf meinen Reisen und Abenteuern zu begleiteten und mitzuerleben, wie ich die große Emmi werde. Und nein, damit meine ich nicht Körperlänge, umfang oder –masse, sondern Emmi, die Abenteurerin, die Heldin, die bekannteste Windlingin von ganz Barsaive. Größe wird nicht in Centimetern gemessen, sondern in Heldenerfahrung. Denn woher sonst kommt das Wort „großartig“?
Ich werde meine großartigen Abenteuer in dir, Tagebuch, niederschreiben, um später in die Geschichte einzugehen und um die ganze Geschichte nicht hinterher aus der Erinnerung zu schreiben. Und damit du, und alle meine zukünftigen Leser, etwas mehr über mich erfahren, hab ich mal diesen Steckbrief ausgefüllt, den bei uns jeder Windling ausfüllen muss, der in unserem Dorf Asyl sucht.

1. Welche Vorlieben und Abneigungen hast du?

Ich liebe es, beim Fliegen Purzelbäume zu schlagen. Außerdem mag ich gerne Baumkuchen. Und den Sommer, da kann man sich immer so gut in den Bäumen verstecken. Im Winter geht das nicht so gut, dahaben die Bäume keine Blätter. Außerdem ist da die Luft so kalt, da frieren mir die Flügel immer sehr.
Ich spiel gerne Streiche und ich erschreck gerne Leute, am liebsten welche mit großer Körperlänge. Dann sind die nicht mehr so überheblich.
Ansonsten mag ich gerne den Wald, denn da komm ich her und da geh ich auch später wieder hin.
Was ich auch nicht mag, sind Bierbäder. Da kleben die Flügel tagelang hinterher. Mama sagt immer, das wär gesund, aber das ist mir egal. Und Regen… wenn es richtig regnet, dann kann man nicht mehr fliegen, da fällt man ja quasi vom Himmel. Anders als frisches klares Wasser in einem See oder einer Pfütze. Darin kann man schwimmen, das find ich gut.

2. Hast du spezielle Wesenszüge?

Man sagt mir immer, ich wär vorlaut. Das kann ich gar nicht verstehen. Außerdem hab ich meistens gute Laune und ich komme schnell mit anderen ins Gespräch. Ich tanze und feier gerne. Und ich bin für jeden Spaß und jeden Streich zu haben.

3. Für was würdest du töten?

Töten? Ich hab noch nie getötet. Ich denke, ich würde töten, um mich selbst zu retten. Sonst kann ich ja keine Geschichte schreiben. Und was würde der Welt dann für ein Werk entgehen?!

4. Gab es in der Vergangenheit Ereignisse, die dich besonders geprägt haben?

Mmmmh, besondere Ereignisse? Eigentlich lebte ich ein ganz normales – langweiliges – Windligleben. Besondere Ereignisse fanden vielleicht eher vor meiner Geburt statt und war die große Reise meines Papas. DER hat Abenteuer erlebt, das glaubst du nicht. Und wie kann ich das anderes, als es ihm gleich zu tun?! Er ist jetzt bei uns im Dorf ein sehr angesehener Mann und er hat überhaupt keine Angst. So will ich auch werden.

5. Ist Familie ein wichtiger Bestandteil in deinem Leben?

Familie, so ein leidiges Thema. Ich mag meine Mama, sie hat uns immer so schöne, gemütliche Höhle eingerichtet.
Und Papa? Da hab ich immer das Gefühl, ich genüge nicht, bis ich einmal „draußen“war. Also bin ich jetzt weg. Und werde beweisen, dass ich total tough bin.
Und dann ist da noch Seppi, mein Bruder… naia, ein Bruder halt, ne?! Klein, pubertär, nervig, kannste dir vorstellen.

6. Wie gehst du Probleme an? Wie trittst du einem Kampf gegenüber?

Probleme? Ich hab keine Probleme. Nein, Scherz. Aber ich lass mir die Butter nicht vom Baumkuchen streichen. Und wenn man mich nicht ernst nimmt… .na, dann sollte man nachts auf sein Hab und Gut besser aufpassen, denn mich lacht man nicht aus. Und im Kampf? Da bleibe ich immer schön außer Reichweite und verwirre mein Opfer durch tückische Angriffe aus der Luft. Mich kriegt man nicht zu packen.

7. Wie siehst du dich in deiner Disziplin gegenüber anderen Disziplinen?

Die Kunst der Elementarmagie ist das elementarste was es gibt. Wenn man es genau nimmt, sind alle Formen der Magie und der sonstigen Künste eine Unterart. In den Elementen der Welt liegt die ganze Kraft, die zum Zaubern wichtig ist. Es gibt keine Art, die so vielseitig und dabei so kraftvoll ist. Jeder, der zu wirklich großem berufen ist, sollte ein Elementarist sein. Ansonsten akzeptiere ich natürlich auch alle anderen Disziplinen, gerade luftaffine Personen mag ich als „Flügelmensch“. Wer lustig sind, sind Nahkämpfer, über die kann man sich so herrlich lustig machen.

Bio:

Emmi

Aufbegehren der Schatten Stina